HONEY

Christina stellt vor: HONEY (Gastbeitrag)

Heute stelle ich euch „Honey“ aus dem Hause Pegasus vor.
Das Spiel ist ausgezeichnet ab 5, dauert zwischen 15 und 25 Minuten und ist für 2-4 Spieler geeignet.
Die Spielidee: Durch die Biene wird Honig in den Blüten produziert und auch gesammelt. Ihr seid aufgefordert, so schnell wie möglich, eure Honigtöpfchen 🍯 zu füllen und so das Spiel zu gewinnen.
Der Aufbau: Einfach das gesamte Material aus der Schachtel entnehmen, die Wiese auf das Unterteil der Schachtel setzen, die Blumen nach Belieben verteilen und mit je einem Honigtropfen in Form der Chips befüllt. Nun noch die Biene an einen beliebigen Startpunkt stellen. Legt nun je ein Honigtöpfchen vor euch und legt die Würfel sowie die Chips bereit.
Der Ablauf: Der Spieler, der zuletzt Honig gegessen hat beginnt. Zunächst wird mit dem Zahlenwürfel gewürfelt. Die Biene wird entsprechende Felder im Uhrzeigersinn vorgerückt. Die Biene schaut nun in eine Richtung. Auf der Wiese sind dazu auch weiße Linien aufgemalt. Die auf der Linie befindlichen Blüten erhalten nun einen weiteren Tropfen Honig. Nun kommt der Blütenwürfel ins Spiel. Nach dem dieser nun auch gewürfelt wurde, darf der aktive Spieler sich eine Blüte aussuchen und diese leeren. Wer nun gut aufgepasst hat, kann viel Honig sammeln. Der Honig wird nun auf das eigene Honigtöpfchen gelegt. Nun ist der nächste Spieler an der Reihe.
Spielende: Es gewinnt der, der als erstes sein Honigtöpfchen gefüllt hat.
Lob/Kritik: Es ist ein wirklich schön gestaltetes und gut umgesetztes Spiel. Es erinnert etwas an Hanni Honigbiene. Spielbar ist dieses Spiel schon ab 4 Jahren. Verbesserungswürdig finde ich das Honigtöpfchen. Schön wären hier Vertiefungen. Auch das Lila und Rosa auf dem Würfel könnte etwas eindeutiger sein. Ansonsten erhält dieses Spiel eine volle Kaufempfehlung.